Beschluss der Gesamtlehrerkonferenz der 120. Grundschule zur Übermittlung der schulischen Leistungen/ Anforderungen an die Erziehungsberechtigten vom 08.08.2017

Die Lehrerkonferenz der 120. Grundschule hat am 14.08.2017 zu diesem Thema beraten und einstimmig folgenden Beschluss gefasst:

Die Schule hat die Eltern angemessen über die schulischen Leistungen ihres Kindes zu informieren.

Dies geschieht einmal durch die geforderte Unterschrift  unter den Klassenarbeiten, zum anderen in persönlichen Aussprachen, im Elternabend sowie in Beratungsgesprächen.

Die bisher geltenden Prozentsätze bei der Punktbewertung bleiben unverändert, gelten für alle Fächer und sind den Eltern im 1. Elternabend zur Kenntnis zu geben.

 

100-98%

97-85%

84-65%

64-45%

44-25%

24-0%

Note 1

Note 2

Note 3

Note 4

Note 5

Note 6

 

Für Diktate gilt die Fehlerregelung:

bis 0,5

bis 2,5

bis 5,5

bis 8,5

bis 11,5

ab 12

Note 1

Note 2

Note 3

Note 4

Note 5

Note 6

 

Für Kurzdiktate gilt die Fehlerregelung:

0

bis 1,5

bis3

bis 5

bis 7

ab 7,5

Note 1

Note 2

Note 3

Note 4

Note 5

Note 6

 

Für Abschriften gilt die Regelung:

0

1

2

3

4

ab 4,5

1

2

3

4

5

6

 

Die Anzahl der verbindlichen Klassenarbeiten/ Komplexen Leistungen im Schuljahr liegt bei:

Klasse

Sach-
unterricht

Komplexe Leistungen
Deutsch

Schreib-
anlass

Mathe

2

2

3

1

3

3

2

3

1

4

4

4

4

1

4

 

Kurzkontrollen werden nicht wie Klassenarbeiten gewichtet. Die Gewichtung erfolgt …

1. …über das pädagogische Einfühlungsvermögen des Lehrers

2.    Bei der Ermittlung der Halbjahres-/der Endnote wird der Durchschnitt der Klassenarbeiten höher gewichtet.

 Die Klassenarbeiten/ Komplexen Leistungen werden nach dem Unterschreiben durch die Sorgeberechtigten den Schülern zum Verbleib ausgehändigt.

Die Berichtigung aller schriftlichen Arbeiten erfolgt zu Hause.

Formnoten:

Klasse 2:       Formnote als Schreibnote

Klassen 3/ 4: Formnote als Ordnungsnote (in Geometriearbeiten über Punkte je nach Aufgabenstellung)

Notenspiegel:

Es wird nicht mit dem  Notenspiegel gearbeitet.

Kompetenztest Klasse 3:

Die Eltern werden im 1. Elternabend über die verbindlich zu schreibenden Kompetenztests informiert.

 

Dieser Beschluss vom 14.08.2017 gilt bis auf Widerruf ab dem Schuljahr 2017/18.

 

A. Wagner

( Vorsitzende der Gesamtlehrerkonferenz )